MBA-Fernstudiengänge

Partner

Seit 2001 betreut das Institut ed-media e.V. das Fernstudienangebot MBA Marketing-Management und MBA Vertriebsingenieur/in. Seit 2015 werden zusätzlich die Weiterbildungsstudiengänge MBA Motorsport-Management, MBA Sport-Management und MBA Innovations-Management angeboten. Intensive Betreuung, nachhaltige Lernkonzepte und modernen Lehrformen stehen hierbei im Vordergrund. Die sehr geringe Studienabbrecherquote von 7,5 %  dokumentiert, welches Leistungspotential in den  Studierenden steckt und wie kompetent die Beratung, Vorbereitung und Betreuung durch ed.media e.V. durchgeführt wird.

 

Die Hochschule Kaiserslautern versteht sich als moderne Hochschule für angewandte Wissenschaften und Gestaltung. Über 5700 Studierende und etwa 160 Professorinnen und Professoren lernen, lehren und forschen in fünf Fachbereichen am Campus Kaiserslautern I und II, am Campus Pirmasens und am Campus Zweibrücken. Der Fachbereich Betriebswirtschaft am Campus Zweibrücken bietet die qualitativ hochwertigen MBA-Fernstudiengänge Marketing-Management, Vertriebsingenieur/in, Motorsport-Management, Sport-Management und Innovations-Management an.

 

Die ZFH, „Zentralstelle für Fernstudien“ an (Fach-)Hochschulen ist ein staatlicher Anbieter von akkreditierten Fernstudiengängen mit akademischem Abschluss. Die wissenschaftliche Einrichtung der Länder Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland (mit Sitz in Koblenz) fördert und unterstützt die Entwicklung und Durchführung von Fernstudien und kooperiert unter anderen mit der Hochschule Kaiserslautern. Hinsichtlich der MBA-Fernstudiengänge übernimmt die ZFH unter anderem folgende Aufgabenbereiche: Studierendenverwaltung mit Zulassungen, Rückmeldungen und Gebühreneinzug, Studienorganisation mit Druck und Versand der Studienmaterialien sowie das Vertragswesen.

 

Der Kooperationspartner LOTTO Rheinland-Pfalz fördert die MBA Fernstudiengänge  Motorsport-Management, Sport-Management sowie Innovations-Management. Die Vorlesungen finden in den Räumen der LOTTO-Bezirksdirektion am Nürburgring direkt gegenüber der Boxengasse der legendären Rennstrecke in der Eifel statt. Die LOTTO STIFTUNG Rheinland-Pfalz engagiert sich seit Jahren im Bereich der Bildung. Sie verfolgt ihre Ziele insbesondere durch Förderung des Wohlfahrtswesens, der Kunst und Kultur, des Sports, der Bildung, der Wissenschaft und Forschung in Rheinland-Pfalz.

 

Der Nürburgring zählt zu den traditionsreichsten und modernsten Rennstrecken der Welt. Seit über 80 Jahren steht der Nürburgring als Symbol für den deutschen und internationalen Automobilrennsport, für technische Innovationen, für Leistungsbereitschaft und Visionen. Die Rennstrecke in der Eifel ist ein Zentrum verschiedenster Sportveranstaltungen und zum anderen der Standort eines Industriepools, bestehend aus zahlreichen namhaften und innovativen Unternehmen, überwiegend Automobilhersteller – und Zulieferer. Die Etablierung der  MBA Studiengängen Motorsport-Management und Innovations-Management am Standort Nürburgring ermöglicht hier eine  Kooperation von Wissenschaft und Industrie und garantiert den Praxisbezug durch Dozenten und Gastvorträge aus dem Motorsport, der Industrie und der Wirtschaft.

 

Ziele des von Herrn Professor Christian M. Thurnes (HS Kaiserslautern) gegründeten Kompetenzzentrums OPINNOMETH sind Operational-Excellence- und Innovations-Methodik als Chance gemeinsam im Verbund von Forschung und Praxis zu erfassen und in die eigene Unternehmensrealität zu übertragen.

 

Seit Herbst 2015 ist der Deutsche Motor Sport Bund e. V (DMSB) durch eine entsprechende Vereinbarung Kooperationspartner des Studiengangs MBA Motorsport-Management am Nürburgring.
Um mit der Kooperation bereits an der Basis anzusetzen, ist die DMSB-Academy auch personell im Gründungsbeirat der MBA Studiengänge vertreten.
Das Know-How des DMSB reichert Lehre und Qualität des Studiengangs durch den Einsatz von Dozenten und Referenten, Schulungsfilmen oder webbasierten Trainingsmöglichkeiten an. Das Anfertigen von wissenschaftlichen Seminar- oder Abschlussarbeiten, die aktuelle und strategische Themen des DMSB untersuchen, gewährleistet eine hohe Praxisnähe.  Studierende mit Motorsport-Background sind hoch willkommen: DMSB–Sportwarte der Lizenzstufe A können sich sogar Credit Points für eines der Studienmodule anrechnen lassen.

 

Seit März 2016 ist das step-1-Netzwerk Partner des Studiengangs MBA Motorsport-Management. Sportprototype Team Engineering Project-1 - ein Projekt wie kein anderes.

Programm und Ziel ist die Entwicklung, Fertigung, Einsatz und Vermarktung eines auf neuestem Stand technologischer Kenntnisse stehendem Sportprototypfahrzeugs der Gruppe E2/SC.
Außergewöhnlich ist, dass das Projekt so interdisziplinär und kompetenzübergreifend wie kaum ein anderes betrieben wird. Es schöpft seinen qualitativen Anspruch aus einem nach allen Seiten hin offenen Netzwerk mit begeisterten und begeisternden Leistungsträgern. Dieses basiert vor allem auf Freiwilligkeit und Offenheit und lebt von viel Herzblut der Teammitglieder sowie der überwiegend unentgeltlichen Leistungen der Industriepartner und deren Mitarbeitern.

Studiengangleiterin Prof. Dr. Bettina Reuter und Projektgründer Michael Kerber setzen auf  eine Zusammenarbeit und Freisetzung von Synergien im Bereich Networking, der Lösung wissenschaftlicher Fragestellungen auf Managementebene sowie dem Einsatz von Gastreferenten mit hohem Praxisbezug.