MBA-Fernstudiengänge

Stimmen der Absolventen

Frau Lea Eulenstein
  1. Wie ist ihr Werdegang? Könnten Sie uns vorab etwas zu Ihrer Karriere bzw. Ihrem beruflichen Werdegang erzählen

    Ich habe als Duale Studentin im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen/Maschinenbau 2013 bei einem amerikanischen Konzern angefangen und bin seit dem alle 2-3 Jahre einen Schritt auf der Karriereleiter hochgeklettert.  Nach dem Studium habe ich mich für eine Stelle im kommerziellen Bereich entschieden. So bin über die Stelle als Sales Assistant zum Junior Account Manager und schließlich zum Sales Account Manager gekommen.
     
  2. Was machen Sie aktuell beruflich?

    Aktuell arbeite ich als Sales Account Manager in einem internationalen Team und bin für Großkunden zuständig.
     
  3. Wie sieht ihr Arbeitsalltag aus?

    Im Sales sieht jeder Tag anders aus, meist arbeite ich an Projekten und an der strategischen Kundenentwicklung. Diese Arbeit beinhaltet täglich viele Schnittstellen mit anderen Abteilungen und Bereichen, intern sowie extern. 
     
  4. Warum haben Sie sich für ein MBA Vertriebsingenieur-Studium an der Hochschule Kaiserslautern entschieden?

    Ich wollte unbedingt ein praxisnahes Masterstudium absolvieren, dass meine Vorkenntnisse als Ingenieurin als auch meine aktuelle Ausrichtung auf den kommerziellen Bereich im Vertrieb berücksichtigt. Der Studiengang passt daher perfekt zu meinen Erwartungen und ist in seiner Gestaltung einzigartig.
     
  5. Wie sind Sie auf das Studium aufmerksam geworden?

    Aufmerksam geworden bin ich über die ZFH auf einer Master Messe in Münster. Da ich aus dem Ruhrgebiet stamme war die HSKL zuvor nicht auf meinem Radar erschienen.
     
  6. Wie läuft bzw. lief das Fernstudium zeitlich und organisatorisch für Sie ab?

    Organisatorisch bekommt man als Studierender perfekte Unterstützung durch das Sekretariat. Alle Informationen bzgl. der Vorlesungen und Unterlagen bekommt man vorab zu Verfügung gestellt. Zeitlich gesehen lässt sich das Fernstudium sehr gut in den Alltag integrieren, da man größtenteils individuell entscheiden kann, wann und wie viel Zeit man investieren möchte. Dies war mir sehr wichtig, da ich diese Flexibilität aufgrund meines Jobs benötige.
     
  7. An welche/s Vorlesung/Seminar erinnern Sie sich besonders gerne zurück und warum?

    Ein Highlight es Studiums ist sicher das Out of Campus Event. Man ist Teil einer internationalen Academy und arbeitet gemeinsam mit anderen Studenten an Start-up Konzepten. 
    Die Vorlesungen sind ebenfalls sehr praxisnah. Durch die Werdegänge der Dozenten und die Diversität der Studierenden werden ständig neue Impulse aus der aktuellen Wirtschaft und Unternehmen eingebracht, was sehr bereichernd ist. 
     
  8. Was war für Sie bisher am interessantesten, welche Inhalte können Sie direkt in ihrem beruflichen Umfeld einsetzen?

    Das Studium ist sehr breit gefächert. Durch die Kenntnisse in anderen Unternehmensbereichen wie Controlling und Rechnungswesen kann ich kommerzielle Zusammenhänge schneller verstehen und finanzielle Auswirkungen umfassender antizipieren. 
     
  9. Konnten Sie mit ihrem Studium/Abschluss einen anderen beruflichen Weg einschlagen oder einen Karrieresprung machen?

    Ich bin weiterhin im Vertrieb tätig. Seit dem Studium bin ich zwei Mal befördert worden und arbeite aktuell als Sales Accountmanager mit Global Accounts. 
     
  10. Was sind Ihre weiteren Karrierepläne?

    Durch meine umfassenden Vorkenntnisse in verschiedenen Bereichen bin ich nicht auf einen Karriereweg im Vertrieb limitiert. Ich bin überzeugt davon, dass Karrieren durch Möglichkeiten entstehen und bin gespannt wohin mich mein Weg führen wird.